Deutscher Medienpreis Depressionshilfe

Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Hier Beitrag zur Bewerbung hochladen!

Einreichungsseite

Mit dem „Deutschen Medienpreis Depressionshilfe“ werden herausragende Medienbeiträge ausgezeichnet, die einem breiten Publikum anschaulich und sachlich kompetent von Depressionserkrankungen sowie deren Behandlungsmethoden berichten. Träger ist die Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird über alle Mediengattungen hinweg verliehen. Eine Fach-Jury unter dem Vorsitz des Stiftungs-Schirmherrn Harald Schmidt prüft die Bewerbungen unter den Gesichtspunkten „fachlich-sachlich richtige Darstellung“, „journalistische Kompetenz“ sowie Beachtung der Medienrichtlinien im Falle einer Suizid-Berichterstattung.

Wer kann einreichen?

Autorinnen/Autoren und Redakteurinnen/Redakteure sowie Redaktionen, deren journalistischer Beitrag zwischen dem 02.05.2019 und 28.02.2022 in einem deutschsprachigen Medium der Publikumspresse veröffentlicht wurde. Die Anzahl der Einreichungen ist auf fünf pro Autorin/Autor beschränkt. Pro Redaktion ist keine Höchstgrenze festgesetzt. Gebühren entstehen den Bewerberinnen und Bewerbern bei der Einreichung nicht.

Wie einreichen?

Einreichungen können ab sofort bis zum 01. April 2022 erfolgen, und zwar ausschließlich mit Hilfe dieses Online-Einreichungsformulars. Das erfolgreiche Hochladen der Einreichungen wird per E-Mail bestätigt.

Die kompletten Einreichungsstatuten und -informationen finden Sie hier. Bitte beachten Sie auch die Medien-Empfehlungen zur Suizid-Berichterstattung.

Wer bewertet die Einreichungen?

Die Jury namhafter Expertinnen und Experten aus Journalismus und Medizin unter dem Vorsitz des Stiftungs-Schirmherrn, Harald Schmidt, wird hier vorgestellt: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/presse-und-pr/medienpreis

Wann erfolgt die Auszeichnung?

Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen des Deutschen Patientenkongress Depression am 4. Juni 2022 in der Alten Oper Frankfurt am Main durch den Stiftungs-Schirmherrn und Entertainer Harald Schmidt.

Kontakt:

Fragen rund um die Einreichung?
Bitte senden Sie uns eine E-Mail an: kontakt@deutscher-medienpreis-depressionshilfe.de

Beiträge mit besonders hohem Datenvolumen (über 50 MB) schicken Sie bitte per Downloadlink an kontakt@deutscher-medienpreis-depressionshilfe.de. Bei Problemen oder Rückfragen senden Sie uns bitte eine E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Alle Informationen zu uns und unseren Aufgaben finden Sie unter www.deutsche-depressionshilfe.de

Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Prof. Dr. Ulrich Hegerl (Vorstandsvorsitzender)